Was ist bei einer Fahrradbrille wichtig?

Sicherheit

Das Tragen einer Brille beim Radfahren hat mehrere Vorteile. Zunächst einmal schützt eine Brille vor Wind in den Augen. Wenn Wind in die Augen gelangt, wird die Sicht durch tränende Augen beeinträchtigt. Außerdem sorgt die Brille dafür, dass Sie nicht durch helles Licht, z. B. von der Sonne oder von Autoscheinwerfern, gestört werden. Beide Faktoren sind bei Fahrradtouren häufig anzutreffen und können durch den Kauf einer Fahrradbrille vollständig vermieden werden.

Eine Fahrradbrille schützt nicht nur vor tränenden Augen und grellem Licht in den Augen, sondern auch vor Belästigungen durch z. B. Insekten oder im schlimmsten Fall vor Steinen oder Ästen im Gesicht. Natürlich kann man nicht im Voraus wissen, was auf einen zukommt, deshalb empfiehlt es sich, beim Radfahren unter extremeren Bedingungen, z. B. auf dem Rennrad oder Mountainbike, immer eine Fahrradbrille zu tragen. Es ist wichtig, sich vorher Gedanken darüber zu machen, wofür die Brille verwendet werden soll, denn es gibt verschiedene Brillen für unterschiedliche Radtouren zu kaufen.

Komfort

Sicherheit ist natürlich sehr wichtig, aber auch der Komfort spielt eine große Rolle. Da Sie die Brille wahrscheinlich über einen längeren Zeitraum tragen werden, ist es wichtig, dass sie bequem auf Ihrem Kopf sitzt. Die Position der Arme sollte berücksichtigt werden. Wenn die Brille zu eng am Kopf sitzt, wird sie schnell lästig. Wenn die Brille zu locker sitzt, besteht die Gefahr, dass sie herunterfällt oder keinen optimalen Schutz bietet.

Es ist ratsam, sich im Voraus zu überlegen, wofür die Brille verwendet werden soll. Wenn Sie viel mit dem Mountainbike fahren, ist es ratsam, ein Modell zu wählen, das dafür optimal geeignet ist. Wenn Sie ruhige Fahrten durch die Stadt bevorzugen, gibt es auch dafür perfekte Modelle. Wenn Sie ein fanatischer Radfahrer sind, der viele Ausflüge macht, dann bietet Fahrradbedarf auch Fahrradbrillen an, die für mehrere Zwecke verwendet werden können. Schauen Sie doch mal rein!

Welche Brillen werden angeboten?

Ersatzgläser

Da die Sicherheit bei einer Fahrradbrille an erster Stelle steht, ist es wichtig, dass die Brille möglichst oft ausgetauscht wird. Dies ist deshalb so wichtig, weil die Brillengläser bei einem Sturz zerbrechen können. Zerbrochene Gläser sind gefährlich, weil sie nicht mehr den gleichen Schutz bietet wie früher. Außerdem können Brillengläser verkratzen und auf Dauer die Sicht beeinträchtigen. Ein letzter Grund für einen Austausch kann darin bestehen, dass Sie eine hellere oder dunklere Tönung der Linse wünschen. Was auch immer der Grund ist, warten Sie nicht zu lange.

Radsportbrillen aus Kunststoff

Der Vorteil von Fahrradbrillen aus Kunststoff ist, dass sie sehr langlebig sind. Kunststoff hält auch den härtesten Stürzen stand, sodass Sie sich nicht schnell nach einer neuen Brille umsehen müssen. Die Kunststoffgläser bieten einen guten Schutz vor UV-Strahlung und sorgen gleichzeitig für eine realistische Farbwiedergabe. Die Kunststoffgläser sind resistent gegen alle Arten von Schmutz und lassen sich leicht reinigen. Das macht sie zur perfekten Brille für jeden Radfahrer.


Radsportbrillen aus Polypropylen

Wenn Sie viel mit dem Fahrrad unterwegs sind und regelmäßig durch Wälder und andere unwegsame Strecken fahren, ist eine Fahrradbrille aus Polypropylen die beste Wahl für Sie. Diese Brille ist praktisch unzerstörbar und bietet hervorragenden Schutz vor Sonnenlicht und anderen Faktoren. Wie bei den Fahrradbrillen aus Kunststoff bleiben die Farben der Fahrradbrillen aus Polypropylen realistisch. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie nach einiger Zeit gar nicht mehr bemerken, dass Sie eine Brille tragen.

Wetterbedingungen

Natürlich gibt es verschiedene Wetterlagen, bei denen man Rad fahren kann. Die Hersteller von Fahrradbrillen haben dies berücksichtigt und eine Einteilung in 3 verschiedene Wettertypen vorgenommen. Es gibt die Kategorien "bewölkt", "mittleres Sonnenlicht" und "helles Sonnenlicht". Die Gläser der Radsportbrillen sind an die verschiedenen Wettersituationen angepasst. Wenn es bewölkt ist, sind die Gläser deutlich weniger dunkel, damit die Sicht nicht unnötig eingeschränkt wird. Bei hellem Sonnenlicht ist es ratsam, dunklere Brillengläser zu verwenden, damit die UV-Strahlen Sie nicht beeinträchtigen. So sind Sie immer optimal vorbereitet und können sich beruhigt auf den Weg machen.

Bewölkung

Wenn es draußen dämmert, weil es bewölkt ist oder die Sonne untergeht, empfiehlt sich eine Fahrradbrille mit hellen Gläsern. Diese Gläser sind so konzipiert, dass sie so viel Licht wie möglich durchlassen, aber dennoch vor UV-Strahlen und anderen Einflüssen wie Wasser, Schlamm oder Öl schützen. Mit einer hellen Brille können Sie sicher unterwegs sein, ohne sich um etwas kümmern zu müssen. Es gibt also keine Ausrede, das Fahrrad stehenzulassen. Schauen Sie jetzt bei Fahrradbedarf vorbei, um die perfekte Brille zu finden! Es gibt ein breites Angebot an Radsportbrillen, die für diese Wetterbedingungen sehr gut geeignet sind.

Durchschnittliches Sonnenlicht

Insgeheim ist dieses Wetter am besten zum Radfahren geeignet. Achten Sie bei durchschnittlichem Sonnenlicht auf die Fahrradbrille, die Sie tragen. Es ist sehr wichtig, dass Ihre Fahrradbrille genügend Sonnenlicht durchlässt und gleichzeitig ausreichend Schutz vor UV-Strahlen und anderen Einflüssen bietet. Es ist daher ratsam, bei diesen Wetterbedingungen leicht getönte Gläser zu wählen. So ist sichergestellt, dass Sie noch ausreichend sehen können, aber optimal geschützt sind.

Starkes Sonnenlicht

Wenn die Sonne scheint, ist es natürlich toll, eine Weile mit dem Fahrrad unterwegs zu sein. Sie sollten jedoch bedenken, dass dann die UV-Strahlung hoch ist und Sie Ihre Augen schützen müssen. Bei solchen Wetterbedingungen werden dunkel getönte Gläser empfohlen. Da es draußen sehr hell ist, müssen Sie sich keine Sorgen über eine eingeschränkte Sicht machen. Mit dieser Art von Brillengläsern wird Sie das helle Licht nicht stören und Sie können unbesorgt fahren.

Pflege der Fahrradbrille

Reinigung

Die Reinigung von Fahrradgläsern ist relativ einfach. Oft reichen schon lauwarmes Wasser und ein wenig Handseife, um die Gläser wieder wie neu glänzen zu lassen. Vermeiden Sie die Verwendung von Reinigungsmitteln, da die PH-Werte in diesen Produkten die Linsen beschädigen können. Es wird auch nicht empfohlen, die Gläser mit dem Hemd zu reinigen, da die Gefahr besteht, dass Sandkörner oder Staubpartikel in die Gläser gelangen. Verwenden Sie am besten ein Reinigungstuch, um sicherzustellen, dass die Linsen nicht beschädigt werden. Oft sind den Brillen Tücher zur Reinigung beigefügt.

Lagerung

Neben der Reinigung ist es auch sehr wichtig, dass Sie die Gläser nach dem Gebrauch richtig lagern. Es ist wahrscheinlicher, dass Ihre Brille in einer Tasche zu Bruch geht als beim Radfahren. Bewahren Sie Ihre Brille daher immer in dem mitgelieferten Etui auf, wenn Sie die Brille erhalten haben. Wenn Sie die Brille beim Radfahren abnehmen möchten, legen Sie sie auf die Stirn oder sogar verkehrt herum auf den Hinterkopf, wie es die Profis oft tun. Auf diese Weise können die Gläser nicht beschädigt werden.

Eine Auswahl aus unserem Angebot an Fahrradbrillen